Usage of a digital health application

Dänemarks E-Health System

Die kleine Meerjungrau in Kopenhagen, Hot Dogs und Zimtschnecken an jeder Straßenecke und „Hygge“, ein Lebensgefühl, welches sich am ehesten mit Gemütlichkeit und Wohlbefinden beschreiben lässt – viele Menschen verbinden bestimmte Assoziationen mit unserem Nachbarland im Norden.

Was die meisten jedoch nicht wissen ist, dass Dänemark eines der fortschrittlichsten Gesundheitssysteme der Welt in Bezug auf E-Health hat. Das beeinflusst sowohl die patientenzentrierte Gestaltung unserer Arbeit als auch die klinische Forschungslandschaft positiv.

Was bedeutet E-Health eigentlich?

Unter E-Health fasst man alle Anwendung zusammen, die moderne Informations – und Kommunikationstechnologien beinhalten, und zur Unterstützung und Behandlung von Patienten und Patientinnen genutzt werden.

Nutzung digitaler Anwendungen in Dänemark

Beispielsweise besitzen fast alle dänischen Hausärzte eine elektronische Patientenakte und Testresultate von Krankenhäusern, sowie Überweisungen und Verschreibungen, werden fast ausschließlich elektronisch an die richtigen Stellen übermittelt. Das nationale Gesundheitsinformationsportal sundhed.dk spielt im digitalen Gesundheitssystems eine zentrale Rolle.

Jeder Däne und jede Dänin erhält bei der Geburt eine persönliche Identifikationsnummer, über die er oder sie sich bei sundhed.dk einloggen kann. Dort erhält man einen Überblick über seine gesamte Krankengeschichte, inklusive aller Diagnosen, Behandlungen, Operationen, Medikationspläne und Laborwerte.

So ist man selbst immer genauestens informiert und die Kommunikation zwischen behandelnden Stellen wird wesentlich vereinfacht. Rund ein Viertel der dänischen Bevölkerung gibt in Umfragen an, dass sich der Behandlungsverlauf durch die Nutzung der digitalen Gesundheitsdienste verbessert hat.

Der Grundstein für die Digitalisierung von Gesundheitsdiensten wurde bereits 1999 gelegt, als die erste nationale E-Health Strategie verabschiedet wurde. Die erfolgreiche Implementierung wird vor allem durch das große Vertrauen der dänischen Bevölkerung in ihre Regierung und die positive Einstellung gegenüber digitalen Anwendungen möglich.

Digitale Anwendungen vereinfachen Zugang zu klinischen Studien

Das prägt auch die Arbeitsweise unserer dänischen Gründungsorganisation James Lind Care und somit die des Forschungspanels. Klinische Forschungsprozesse können durch die Nutzung digitaler Programme ergänzt werden und Patient:innen haben heutzutage die Möglichkeit, sich selbstständig und umfassend über klinische Studien zu informieren.

Forschungspanel und James Lind Care nutzen diese Vorteile und können klinische Studien so patientengerechter zu gestalten.

„Unsere Ziel ist es Patient:innen den Zugang zu medizinischer Forschung zu erleichtern. Die Digitalisierung ermöglicht das erst“, sagt Henrik Vincentz, Direktor von JLC.

Bei Forschungspanel haben Patient:innen die Möglichkeit sich selbstständig für die Vorauswahl an klinischen Studien anzumelden, in dem Sie einfach den Online-Fragebogen zu Ihrem Gesundheitsprofil ausfüllen, wie beispielsweise für die aktuell laufende COPD-Studie. Unsere Study Nurses schauen dann, ob das Gesundheitsprofil mit den Anforderungen der Studie übereinstimmt. Früher wurde in diesem Bereich fast ausschließlich mit Papier gearbeitet. Das war mühsam und umständlich.

Weiterhin haben Patient:innen heutzutage die Möglichkeit anonym an Online-Umfragen zu klinischer Forschung teilzunehmen. Das Feedback kann von uns zusammengefasst an die Forschenden weitergeleitet werden und so in Zukunft von diesen implementiert werden.

Digitalisierung als Chance

Dieser kleine, aber interessante Einblick in Dänemarks digitales Gesundheitssystem sowie die Arbeit von James Lind Care und Forschungspanel zeigt, dass die Digitalisierung eine essenzielle Voraussetzung für die erfolgreiche Weiterentwicklung von der klinischen Studienlandschaft und Deutschlands Gesundheitssystem im Allgemeinen ist.

Die Einführung digitaler Anwendungen bietet die Chance auf innovative Lösungen, um Forschung zugänglicher zu gestalten oder chronisch-kranke Menschen und Einwohner ländlicher Gebiete besser zu versorgen.

2 thoughts on “Dänemarks E-Health System

  1. Hey Eileen,
    schöner Artikel! Es ist total toll die neue Webpage zu sehen. Herausragende Arbeit! Ich hoffe es geht dir gut und du genießt die Schneetage in DK :D. Ganz liebe Grüße and den Rest!

    Laura
    PS: SMILE & SHINE!

    1. Hallo Laura,

      Danke für dein liebes Feedback und das allererste Kommentar auf der neuen Website !! Naja, ein bisschen italienische Sonne könnte nicht schaden 😀 Die Grüße richte ich aus 🙂 LG Eileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.